Liebe RGM´ler und RGM´lerinnen,
liebe SRM´ler und SRM´lerinnen,
liebe Eltern, Freunde und Förderer des Rudersports,

hinter uns liegt ein Super-Wochenende, an dem die Sportlerinnen und Sportler von
RGM und SRM erneut zeigen konnten, was in ihnen steckt.

Beim bereits am Freitag stattfindenden Landesfinale im Schülerrudern
qualifizierten sich zunächst drei unserer Boote für das Bundesfinale "Jugend
trainiert für Olympia", das im September in Berlin stattfinden wird.

Vom Ignaz-Taschner-Gymnasium konnten sowohl der WK3-Renn-Doppelvierer der
Mädchen als auch der WK2-Gig-Vierer der Jungen die begehrten Berlin-Tickets
lösen während sich vom Josef-Effner-Gymnasium der WK2-Renn-Doppelvierer der
Jungen für das Bundesfinale qualifizierte.

Bei den Bayerischen Rudermeisterschaften, die am Samstag und Sonntag ebenfalls
auf unserer Heimstrecke in Oberschleißheim ausgetragen wurden, holte unsere
Armada zum vierten Mal in Folge den Bayerischen Löwen für die Gesamtwertung des
besten Vereines und bereits zum fünften Mal den Bayerischen Jugendpokal, bei dem
sämtliche Ergebnisse des JuM-Bereiches sowie der U17- und U19-Rennen gewertet
werden.

Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass unsere in gelb/schwarz startenden
Aktiven die Punkte in allen Altersklassen sammeln konnten und wir somit eine
sehr ausgeglichene Mannschaftsleistung zeigen konnten. Unsere Aktiven waren
zwischen 12 und 78 Jahre alt und bildeten damit nahezu das gesamte
Altersspektrum unseres Vereins ab:

Im Jungen- und Mädchen-Bereich durften unsere von Melanie Schain und Franziska
Eckert sehr gut vorbereiteten jüngsten Aktiven gleich viermal am Siegersteg
anlegen.

Im Junioren-Bereich der U17 und U19 räumten die unter Leitung von Inga Rose und
Simon Pinzek trainierenden Sportlerinnen und Sportler ebenfalls vier Titel ab.

In der offenen Klasse der Erwachsenen trat nach vielen Jahren Pause wieder eine
starke Mannschaft der RGM, die sog. "Alpha-Gruppe" an, die sich ohne
Trainer-Unterstützung in Eigenregie vorbereitete. Trotz wirklich guter
Leistungen
blieb dieser motivierten Truppe ein Titel leider verwehrt. Dafür sprangen hier
unsere starken Juniorinnen in die Bresche und sorgten für den einzigen Titel im
Erwachsenenbereich.

Die von Jörg Reinhardt und Greg Arena koordinierte und unseren jungen Trainern
abwechselnd betreute Mastersgruppe lieferte mit drei Titeln ebenfalls einen
wichtigen Beitrag zum geschlossenen Auftritt unseres Wettkampfteams.

Die Vereinswertungen waren in diesem Jahr durchaus spannend, da es sich einige
andere Vereine zum erklärten Ziel machten, die nun schon mehrere Jahre
andauernde RGM-Siegesserie zu beenden.

In der Endauswertung ergab sich folgendes Bild:

Bayerischer Löwe (Gesamtwertung aller Rennen)
1. RG München, 1.132,5 Punkte
2. Münchener Ruder-Club, 853 Punkte
3. Münchner RSV Bayern, 827,5 Punkte

Jugendpokal (alle Kinder- und Junioren-Rennen)
1. RG München, 388,5 Punkte
2. Münchner RSV Bayern, 359,5 Punkte
3. Akademischer RC Würzburg, 182,5 Punkte

Audi-Pokal (alle offenen Rennen)
1. Münchener Ruder-Club, 91,5 Punkte
2. Ruderverein Nürnberg, 46 Punkte
3. RG München, 42 Punkte

Bei der Sortierung der Vereine nach der Anzahl der gewonnenen Titel fällt sofort
die starke Leistung des MRSV auf. Aber auch die Tatsache, dass von den 88
vergebenen Titel immerhin 40 an die drei Münchener Vereine gingen, zeigt, dass
München neben der Landeshauptstadt nun auch wieder die Ruderhauptstadt Bayerns
ist.

18 Titel: Münchner RSV Bayern (MRSV)
12 Titel: RG München RGM)
10 Titel: Münchener Ruder-Club (MRC)
9 Titel: RV Nürnberg
6 Titel: Würzburger RV Bayern
6 Titel: Donau-RC Ingolstadt

Wir gratulieren allen Siegern und Teilnehmern ganz herzlich und danken allen
Trainern, Helfern und Betreuern für ihre Unterstützung!

Eine Einzelaufstellung unserer BM-Sieger, das gesamte BM-Regattaergebnis sowie
einige Fotos mit tollen Eindrücken vom Wochenende findet ihr im Anhang dieser
Mail.


Viele Grüße

Thomas Schröpfer
RG München 1972 e.V.

 

pdfBilder BM 2016.pdf

pdfGesamtergebnis BM 2016.pdf

pdfSieger 2016.pdf